24.09.2018 | Druckansicht
Deutsch
English

Ausfüllen von BibEval

Nach der Anpassung Ihres individuellen Fragenkatalogs, kann dieser anschliessend für die Evaluation des zu untersuchenden Webauftrittes herangezogen werden. Zu jeder Frage haben Sie die Möglichkeit, über ein Drop-Down-Feld eine entsprechende Bewertung vorzunehmen. Zusätzlich kann mit einem Klick auf den Button "Kommentar einfügen" ein weiteres Eingabefeld eingeblendet werden, in dem Sie die Möglichekeit haben, Anmerkungen zu einem bestimmten Kriterium zu erfassen.

Hinsichtlich der Bewertung ist anzumerken, dass die Problemeinstufung ("Severity-Rating") gerade für Personen mit wenig Erfahrung bzw. Hintergrundwissen nicht immer einfach sein dürfte. Allerdings ist das Ziel dieser Problemeinstufung auch gar keine exakte Bewertung - es geht vielmehr darum Prioritäten für die Beseitigung der identifizierten Mängel festlegen zu können. Daher ist es nicht so entscheidend, ob ein Problem jetzt bspw. als "mittleres Usability-Problem" oder "schweres Usability-Problem" eingestuft worden ist. Denn jedes Problem, dass Anwendern im Umgang mit einem Webauftritt begegnet, mindert den Qualitätsanspruch der entsprechenden Website und sollte daher beseitigt werden. Um eine zuverlässigere Fehlereinstufung zu erhalten, ist es daher sinnvoll solche Evaluationen mit mehreren Gutachtern durchzuführen. Aber auch als einzelner Anwender sollten Sie bei der Anwendung des Kriterienkatalogs relativ schnell ein Gespür dafür bekommen, welche Schwachstellen Endanwendern grosse Probleme bereiten dürften und welche Mängel vielleicht eher kosmetischer Natur sind.

Generell kann man sich bei der Bewertung an folgender Tabelle orientieren:

Bewertung

Interpretation

nicht zu treffend

Eine Frage bzw. ein bestimmtes Bewertungskriterium kann auf den zu untersuchenden Webauftritt nicht angewandt werden (es liegt jedoch kein Fehler vor und es fehlt auch keine als obligatorisch eingestufte Komponente).

kein Usability-Problem

Alles funktioniert und ist leicht bedienbar.

kleines Usability-Problem

"kosmetisches Problem": Etwas ist nicht schön umgesetzt und wirkt störend. Die entsprechende Schwachstelle führt aber nicht direkt zu Fehlern in der Bedienung.

mittleres Usability-Problem

Die gefundene Schwachstelle kann zu Fehlern in der Bedienung führen, verhindert aber nicht zwingend, dass der Anwender seine Ziele erreicht.

schweres Usability-Problem

Die gefundene Schwachstelle hindert den Anwender daran, seine Aufgaben zu bearbeiten bzw. seine Ziele zu erreichen.

nicht umgesetzt, obwohl notwendig

Eine Funktion oder Komponente fehlt, obwohl sie an dieser Stelle hilfreich wäre bzw. als obligatorisch eingestuft worden ist.

Am Ende Ihrer Evaluation haben Sie dann die Möglichkeit einen Evaluationsbericht zu generieren. Dieser enthält Ihren individuell zusammengestellten Fragenkatalog, die vorgenommenen Bewertungen sowie ggf. die erfassten Kommentare. Für die Erstellung dieses Berichts stehen zwei unterschiedliche Exportformate zur Verfügung. Einerseits kann der Bericht als PDF-Dokument exportiert werden. Andererseits ist auch ein Export in Form einer CSV-Datei möglich, die bspw. mit MS Excel weiterverarbeitet werden kann. Der CSV-Export bietet den Vorteil, dass diese Datei editierbar ist, so dass später ggf. noch Änderungen vorgenommen werden können. Sie haben somit bspw. die Möglichkeit sich einen individuellen Leitfaden zu erstellen und diesen unmittelbar, ohne die entsprechenden Bewertungen vorzunehmen, zu exportieren. Anhand der CSV-Datei können sie die Evaluation dann sozusagen "offline" durchführen. Der Vorteil dieser Variante ist, dass Sie auf diese Weise auch Zwischenstände speichern können, was bei der Webanwendung ansonsten ohne ein Benutzerkonto nicht möglich ist. Darüber hinaus eignet sich diese Variante auch, um Evaluation mit mehreren Gutachtern durchzuführen, sofern sie nicht unsere Projekverwaltung nutzen möchten. So könnte bspw. eine Person den entsprechenden Leitfaden erstellen und dann die CSV-Datei an alle Gutachter zur Bewertung weiterleiten.

Sollten Sie weitere Fragen zu BibEval haben, so zögern Sie nicht Kontakt mit uns aufzunehmen.

Zum Leitfaden BibEval